Das Fan Mail-Projekt Teil 1: Die Doktoren

Als Doctor Who-Fan ist es, besonders wenn man nicht in UK wohnt, gar nicht so einfach an Autogramme der Schauspieler ran zu kommen. Eine sichere Variante ist natürlich, sich auf Conventions wie der TimeLash direkt Autogramme zu holen. Allerdings sind Conventions in Deutschland sehr rar und neben den ordentlichen Preisen pro Autogramm dort (die ich nicht allzu schlimm finde, wenn so das Event finanziell gestemmt werden kann), trifft man eben auch nicht einen Bruchteil der Schauspieler. Natürlich kann man sich auch bei eBay alle möglichen Autogramme besorgen. Aber da hätte ich nie ein gutes Gefühl bei.

Also habe ich mir überlegt – warum es nicht einfach mal klassisch mit Autogramm-Anfrage per Brief versuchen? Zugegeben, dass letzte Mal dass ich „Fan-Mail“ verschickt habe war Mitte der 1990er, als ich versucht habe, meiner Schwester zum Geburtstag ein Robbie Williams-Autogramm zu besorgen (was nicht funktioniert hat).

Also starte ich hiermit für mich zur Dokumentation und für alle neugierigen Doctor Who-Fans dieses kleine Projekt: Funktionieren Autogramm-Anfragen per Post?

Die Adressen

Man kann natürlich die Schauspieler nicht einfach privat anschreiben. Man muss schon über die jeweilige Agentur gehen. Ich habe mich entschieden, zunächst einmal nur die Darsteller der Doktoren anzuschreiben. Da ich von Tom Baker und Paul McGann bereits personalisierte Autogramme habe und William Hartnell, Patrick Troughton sowie Jon Pertwee leider nicht mehr unter uns weilen, blieben folgende Personen:

  • Peter Davison (#5)
  • Colin Baker (#6)
  • Sylvester McCoy (#7)
  • John Hurt („War Doctor“)
  • Christopher Eccleston (#9)
  • David Tennant (#10)
  • Matt Smith (#11)
  • Peter Capaldi (#12)

Die Autogramm-Adressen hatte ich jeweils von dieser Seite und habe sie vor dem Absenden noch einmal überprüft.

IMG_1731.JPG

Die acht fertigen Briefe mit den Hinweisen DO NOT BEND und FAN MAIL.

Der Brief

Für die Briefe habe ich mir bei Ebay schöne, dunkelblaue Umschläge besorgt. Ein bisschen soll es ja schon was her machen 😉 Ich war mir unsicher, ob man selbst ein Foto zum Unterschreiben mitsenden muss. Irgendwo hatte ich gelesen, dass man nicht Selbstgedrucktes schicken soll. Aber ich wollte mal auf Nummer sicher gehen. So habe ich mir bei Rossmann hochauflösende Fotos als „13er Premiumbild mit weißem Rahmen“ (12,7 x 17,8 cm)  drucken lassen, die wirklich toll aussehen.

IMG_1717

Die fertigen Karten. Ob ich sie jemals wiedersehe??

Zudem habe ich natürlich noch eine handgeschriebene Bitte um ein Autogramm beigelegt. Wusste gar nicht mehr wie anstrengend es ist, Dinge von Hand zu schreiben…

Der Rückumschlag

Das wichtigste bei einer Autogramm-Anfrage ist natürlich der frankierte Rückumschlag. Ich hatte zunächst überlegt, einen internationalen Antwortschein beizulegen. Dieser kann wohl in Deutschland bei der Post gekauft und im Ausland gegen entsprechendes Porto eingetauscht werden. Das war mir dann aber doch zu heikel. Also bin ich auf Nummer sicher gegangen und habe mir bei Patrick Parzefall die entsprechenden, britischen Briefmarken bestellt.

IMG_1714.JPG

Die britischste Briefmarke die ich je gesehen habe.

Zum Glück gab es dort einen Hinweis, dass sich das Porto in UK Ende März erhöht. Also habe ich gleich das neue Porto (£ 1,05) geordert.

Kosten

Das Projekt hat sich kostenmäßig dann doch mehr geläppert als ich dachte. Hier eine Aufstellung:

  • Briefumschläge (24er Pack): 11,45 EUR
  • Foto-Druck: 5,70 EUR
  • UK-Briefmarken: 16,52 EUR
  • Porto Deutschland: 28,80 EUR

Insgesamt also 62,47 EUR für acht Autogramm-Anfragen. Macht 7,81 EUR pro Anfrage. Schön war es auch, dass es bei der Post die nötigen 3,60 EUR Porto pro Brief (die Größe war hier ausschlaggebend) natürlich nicht als einzelne Briefmarke gab. So musste ich vier (!) Briefmarken pro Brief und jeweils einen Luftpost-Aufkleber aufpappen. Aber die Arbeit macht man sich ja gerne… 😉

Aussicht

Die große Frage ist natürlich: Kommt was zurück? Ich rechne lieber mal nicht damit und werde hoffentlich überrascht. Im Internet liest man von Antwortzeiten zwischen drei Wochen und sechs Monaten. Ich habe mich aber absichtlich nicht zu schlau gemacht, mit welcher Antwort-Quote man rechnen sollte. Ich bin mir natürlich auch bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit, dass einer meiner Briefe bei einem der Schauspieler direkt auf dem Tisch landet, gering ist. Höchstwahrscheinlich wird ein Assistent sich um diese Briefe kümmern. Egal. Ich lasse mich überraschen und werde hier berichten, falls etwas zurückkommt.

Demnächst folgt dann Teil 2: Die Companions

4 Gedanken zu „Das Fan Mail-Projekt Teil 1: Die Doktoren

  1. Michaela Fesser

    Ich drücke Dir die Daumen, dass viel zurückkommt! Ich persönlich hätte auf die Fotos verzichtet (wg. Urheberrechten). Aber die Idee mit den britischen Briefmarken ist gut! Das werde ich wohl auch mal ausprobieren 🙂 Danke für den Tip!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Steffen Autor

      Danke 🙂 Wie schon auf Facebook kommentiert, denke ich nicht, dass es hier ein Urheberrechtsproblem gibt. Ich habe zudem in meinem Anschreiben darauf hingewiesen, dass ich nicht wusste ob ich ein Fotos mitschicken soll und sie gerne ein anderes nehmen können… mal sehen! 🙂

      Gefällt mir

      Antwort
  2. Sanne

    Nun bin ich aber neugierig, kam schon etwas zurück? 😀
    Habe via Google hergefunden, weil ich für eine Freundin eine Dr. Who oder peter Capaldi Fa-Mail Adresse suchte.
    Sie liebt den 12. Doctor und den Schauspieler dahinter abgöttisch und macht momentan ein Fanart nach dem anderen. ich würde das mit dem Schauspieler so gern teilen, auch wenn die Chance relativ gering sein mag, dass er das je zu Gesicht bekommt… ❤






    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Steffen Autor

      Hallo Sanne! Danke für deinen Beitrag – wirklich tolle Fanart deiner Freundin! Ich habe bislang Antwort von Peter Capaldi und David Tennant erhalten 🙂 Hier die Fan-Adresse die ich von Capaldi benutzt habe:

      Peter Capaldi
      c/o United Agents Ltd.
      12-26 Lexington Street
      London, W1F 0LE
      United Kingdom

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s