Peter Capaldi: „Die BBC vernachlässigt Doctor Who.“

Peter Capaldi hat sich in einem Interview kritisch gegenüber dem Verhältnis zwischen der BBC und ihrer Serie Doctor Who geäußert. Dabei macht er den Sender direkt für die schlechten Einschaltquoten der vergangenen Staffeln verantwortlich. Insbesondere betont er dabei die Entscheidung der BBC, den Sendetermin der Serie von ehemals 17 Uhr auf mittlerweile 20:30 Uhr in Großbritannien geschoben zu haben.

„Es frustriert mich einfach. Wenn man schon eine Familien-Show haben will, dann sollte man auch gewisse Rituale beachten. Und dazu gehört ein konstanter Sendetermin. Selbst ich wusste irgendwann nicht mehr, wann es ausgestrahlt wird, weil der Termin immer und immer wieder geschoben wurde.

Die BBC ist eine tolle Organisation, aber ich habe das Gefühl, manche Leute dort denken, dass die Serie sich schon um sich selbst kümmert. Dabei kümmert sich niemand um sie. Irgendwie haben sie den Fokus auf Doctor Who verloren oder meinen, damit einfach umgehen zu können wie sie wollen. Aber das geht nicht, es handelt sich hier um etwas Besonderes.“

(Peter Capaldi)

Als Hintergrund: In Großbritannien ist es ab 21:00 Uhr erlaubt, TV-Inhalte zu zeigen, die nicht für Kinder geeignet sind. Mit einem Sendetermin ab 20:30 überschreitet Doctor Who damit aktuell diese Grenze, weshalb viele Familien die Sendung nicht mehr gemeinsam ansehen.


Quelle 1
Quelle 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s