Archiv der Kategorie: Im Portrait

Im Portrait: Der zweite Doktor

Die Fakten

  • Darsteller: Patrick Troughton (*1920, †1987)
  • Erster Auftritt*: 05.11.1966 in The Power of the Daleks
  • Auftritte: 22 Stories, Laufzeit (ca.): 51,25 Stunden
  • Companions: Polly Wright, Ben Jackson, Jamie McCrimmon, Victoria Waterfield, Zoe Heriot.
  • Regeneration: 21.06.1969 in The War Games.

*Gemeint ist hier die erste komplette Folge als Doktor.

Wann und wo der zweite Doktor reise:

Stats_Doctor2

Persönlichkeit

Der zweite Doktor, mit seinem Spitznamen „Cosmic Hobo“, zeigt auf den ersten Blick deutlich weichere und „menschlichere“ Züge als noch sein Vorgänger. Er scheint eine engere Bindung zu seinen Companions zu haben und scheut auch vor der ein oder anderen Slapstick-Einlage nicht zurück. Er ist weitaus kindlicher und verspielter als noch sein Vorgänger. Ein bisschen kann man die Verwandlung von ersten zum zweitden Doktor, mit dem Wandel vom Großvater zum lustigen Onkel beschreiben.

Und doch hat er auch eine dunkle Seite. Diese zeigt sich zum Beispiel, als er in The Evil of the Daleks (1967) versucht, Jamie zu manipulieren um Victoria zu retten – ohne auf die weitreichenden Konsquenzen zu achten. Auch zeigt er sich wenig emphatisch, als Edward Waterfield versucht, sich für seine Zusammenarbeit mit den Daleks entschuldigen. Trotz der gelegentlichen „Aussetzer“ und die Tendenz zur Panik, wenn Ereignisse außer Kontrolle geraten, zeigt sich der zweite Doktor immer heldenhaft und moralisch. Ach ja, hin und wieder spielte er auch Flöte.

Aussehen

Das typische Outfit des zweiten Doktors, ausgestellt in der Doctor Who Experience in Cardiff.

Das typische Outfit des zweiten Doktors, ausgestellt in der Doctor Who Experience in Cardiff.

Das Outfit des zweiten Doktors zeichnete ein schwarzes, viel zu großes Sacko sowie eine schlabbrige, karierte Hose aus. Auch das trug zu seinem etwas kindlichen, „Hobo“-Aussehen bei. Hin und wieder trug er auch mal einen Mantel.

Wissenswertes

  • Etwa die Hälfte aller Folgen des zweiten Doktors sind bis heute leider verschollen.
  • Der zweite Doktor war der erste, der einen Sonic Screwdriver benutze (in Fury from the Deep (1968)).
  • Matt Smith, seines Zeichens Darsteller des elften Doktors, nanne Patrick Troughton als zweiten Doktor als seinen Favoriten und lehne seine Figur an die Troughtons an.
  • Auch nach seiner regulären Zeit als zweiter Doktor trat Troughton noch ein paar Mal in Doctor Who Erscheinung. 1973 für die Folge zum 10-Jährigen-Jubiläum The Three Doctors, 1983 für die Folge zum 10-Jährigen-Jubiläum The Five Doctors, und noch ein mal 1985 in The Two Doctors.
  • Der Zweite Doktor ist die Inkarnation, die – in TV-Folgen – am häufigsten auf andere Doktor-Inkarnationen getroffen ist (#1, #3, #5, und #6).
  • Patrick Troughton war ein begeisterter Teilnehmer an Conventions und Fan-Treffen. Im März 1987 reiste er – trotz Warnung seiner Ärzte – zur Magnum Opus Con II in Columbus, Georgia, USA um dort an einem Panel teil zu nehmen. Einen Tag nach seinem Auftritt verstarb er in seinem Hotel-Zimmer an einem Herzinfarkt.

Regeneration

In The War Games (1969) wird der zweite Doktor in einem Gerichtsverfahren auf seinem Heimatplaneten Gallifrey, von den Time Lords wegen der Entwendung der TARDIS und dem Verstoß gegen die Regel der Nichteinmischung zu einem Exil auf der Erde verbannt. Seine Regeneration wird als weitere Strafe angeordnet. Den Tatsächlichen „Übergang“ vom zweiten zum dritten Doktor sieht man allerdings nicht.

Im Portrait: Der erste Doktor

Die Fakten

  • Darsteller: William Hartnell (*1908, † 1975)
  • Erster Auftritt: 23.11.1963 in An Unearthly Child
  • Auftritte: 30 Stories, Laufzeit (ca.): 57,5 Stunden
  • Companions: Susan Foreman, Ian Chesterton, Barbara Wright, Vickie Pallister, Steven Taylor, Katarina, Sara Kingdom, Dodo Chaplet, Polly Wright, Ben Jackson.
  • Regeneration: 20.10.1966 in The Tenth Planet

Hier noch eine Übersicht, wo/wann der erste Doktor reiste:

Stats_Doctor1

Persönlichkeit

Zum ersten Doctor fällt mir auf Anhieb Grumpy Cat ein. Ok, ganz so schlimm mag es nicht gewesen sein, aber der erste Doctor ist sicherlich nicht das, was wir von den NewWho-Doktoren gewohnt sind. Er war des Öfteren genervt von seinen Mitbegleitern und diskutierte auch gerne vehement mit diesen. Generell brauchte er einfach seine Zeit, um sich an neue Gesichter zu gewöhnen. Zeigt dann aber auch gerne mal Züge des „lieben Opas“ – natürlich insbesondere gegenüber seiner Enkelin Susan. Die heutige „Liebe“ des Doktors gegenüber den Menschen hatte der erste Doktor noch nicht. Er sah die Erdlinge als Primitive und schreckte auch nicht vor harschem Umgang zurück. So schockte er Ian Chesterton bei seinem ersten Besuch der TARDIS bewusstlos – zu seinem eigenen Schutz. Auch wird er von Ian in einem der ersten Abenteuer erwischt, wie er gerade einen Höhlenmenschen hinterrücks mit einem Stein erschlagen wollte. Er versuchte sich daraufhin zwar heraus zu reden, aber es zeugte doch von seinem Charakter.

Mit der Zeit zeigte der erste Doktor aber immer mehr seiner weicheren und gnädigen Seite. Die Medien bezeichneten den Charakter des Doktors gerne als eine Mischung aus dem Weihnachtsmann und dem Zauberer von Oz.

Aussehen

Das typische Outfit des ersten Doctors, ausgestellt in der Doctor Who Experience.

Das typische Outfit des ersten Doctors, ausgestellt in der Doctor Who Experience.

Das Outfit des ersten Doktors würde ich als das bezeichnen, wie man sich das Outfit eines typischen Zeitreisenden in klassischen Romanen vorstellt. Neben einer hellen Hose und einem dunklen Sacko trug er meist ein blaues Halstuch sowie einen blauen Ring (was man natürlich in den schwarz-weißen Folgen nicht wirklich erkennt). Ab und zu trug er auch einen Umhang oder hatte einen Gehstock bei sich.

Wissenswertes

  • Die erste Folge des ersten Doktors – und damit die erste Folge Doctor Who überhaupt – An Unearthly Child (1963) wurde einen Tag nach der Ermordung des damaligen US-Präsidenten John F. Kennedy ausgestrahlt. Die Einschaltquoten waren entsprechend gering und die Folge wurde eine Woche später erneut gesendet.
  • Alle Episoden des ersten Doktors wurden in schwarz-weiß ausgestrahlt.
  • Der erste Doktor ist bisher der einzige Doktor, den man Rauchen sah (The Cave of Skulls (1963)).
  • In The Chase (1965) behauptet er, seine TARDIS selbst gebaut zu haben.
  • Die ersten Companions des ersten Doktors waren, neben seiner Enkelin Susan, Ian Chesterton und Barbara Wright. Beide waren Lehrer von Susan an der Coal Hill Secondary School. An der gleichen Schule unterrichtet auch Clara Oswald, Companion des 11. und 12. Doktors.
  • Den letzten Auftritt des ersten Doktors gab es in The Three Doctors (1973) zu sehen. William Hartnell war allerdings bereits gesundheitlich so angeschlagen, dass er nur über einen Bildschirm in die Folge eingebaut war – so konnte er bei den Dreharbeiten seine Zeilen von Pappkarten ablesen.
    vlcsnap-2015-10-12-14h05m55s034

Regeneration

Der erste Doktor musste – als einziger bisher – auf Grund von Altersschwäche regenerieren. Laut Aussage des zweiten Doktors kurz nach der Regeneration, hatte er zu diesem Zeitpunkt etwa 450 Jahre auf dem Buckel.