Schlagwort-Archive: TARDIS

Jon Pertwee: Zu Land, Luft und auf dem Wasser

Die TARDIS ist natürlich das am häufigsten genutzte Fortbewegungsmittel des Doktors – aber es ist nicht sein einziges. Besonders in der Ära von Jon Pertwee zeigte der Doktor gefallen an manch ausgefallenem Fahrzeug. Pertwee hegte großes Interesse an technischen Spielereien und war immer vorne dabei wenn es um Stunts, Kampfszenen oder den Einsatz von Fahrzeugen ging. Der Fakt, dass der dritte Doktor von den Time Lords auf die Erde verbannt wurde und in diesem Zuge viel mit U.N.I.T. zu tun hatte, kam da natürlich sehr passend.

whomobile bw hi002215020

Das Whomobile (ja, so hieß es wirklich) war ein Fahrzeug, dass in Invasion of the Dinosaurs (1974) zum ersten Mal über den Bildschirm rauschte. Das Fahrzeug selbst wurde allerdings nicht direkt für Doctor Who entworfen sondern ausdrücklich von Pertwee in Auftrag gegeben und war tatsächlich für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Es erreichte eine Spitzengeschwindigkeit von rund 170 km/h. Den Namen Whomobile bekam das Gefährt in Pressekonferenzen und wurde an anderer Stelle auch als „Alien“ bezeichnet. Das Whomobile war allerdings nur in zwei Folgen zu sehen und verblieb daraufhin im Privatbesitz Pertwees. Laut BBC wurde es 2003 für rund 1,500 EUR bei einer Versteigerung verkauft (Wenn ich das gewusst hätte…).

bessie1Das wohl liebenswürdigste Gefährt des Doktors war sein Auto Bessie. Dies war das Hauptfahrzeug des dritten Doktors, da er auf Grund seiner Verbannung ohne die TARDIS auskommen musste. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen offenen, gelben Ford 8 Popular. Bessie tauchte zwischen 1970 und 1975 regelmäßig auf und hatte weiterhin Auftritte in The Five Doctors (1983), Battlefield (1989) und The Name of the Doctor (2013). Das berühmte Nummernschild WHO-1 trug das Fahrzeug übrigens nur inoffiziell, da diese Kombination bereits vergeben war. Offiziell war es unter MTR-5 registriert und erhielt für Drehs auf öffentlichen Straßen eine polizeiliche Genehmigung, unter WHO-1 zu fahren. Das Fahrzeug selbst steht heute in der Doctor Who Experience in Cardiff.

Neben diesen beiden wiederkehrenden Fahrzeugen nutzte Pertwee jede Gelegenheit, verschiedene Fahrzeuge in der Serie zu benutzten Hier noch ein paar Bilder vom Whomobile, Bessie und anderen fahrbaren Untersätzen die Pertwee in seiner „Amtszeit“ unsicher gemacht hat:

Review: Ein 3 EUR TARDIS Macbook-Aufkleber – ZU billig?

Vor kurzem bin ich bei eBay Kleinanzeigen auf einen TARDIS Macbook-Aufkleber gestoßen. Als Preis waren 3 EUR inkl. Versand angegeben. Das schien mir doch etwas sehr billig. Habe ich doch bei Seiten wie Etsy selten einen Aufkleber unter 10 EUR gesehen – und da kam dann immer noch ein satter Betrag für den Versand dazu. Also habe ich mir einfach mal einen bestellt.

Die Abwicklung bei Kleinanzeigen war sehr einfach, bezahlt wurde per Paypal. Zwei Tage später hatte ich dann einen Brief aus Frankreich (obwohl in der Anzeige Berlin angegeben wurde) im Briefkasten mit dem Aufkleber. Auf den ersten Blick sah alles soweit gut aus, wenn der Aufkleber auch auf einer quadratischen, transparenten Folie gedruckt war. Da ich nicht wollte, dass man den Rand der Folie sieht, habe ich den Aufkleber kurzerhand genau am Rand der TARDIS ausgeschnitten.

Das Anbringen war sehr einfach und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ich hatte etwas die Befürchtung, dass das Apple-Logo nicht komplett abgedeckt wird oder nicht richtig durch scheint, aber ich bin doch sehr zufrieden:

Da ich schätze, dass hier privat jemand diese Aufkleber druckt, sollte da noch etwas Vorrat vorhanden sein. Die Anzeige ist auf jeden Fall noch online.

Doctor_Who_eBay_Kleinanzeigen.png

 

Doctor Who Fun Fact #23: Seit 1984 trägt ein Asteroid den Namen TARDIS.

Am 03. Mai 1984 entdeckte Brian A. Skiff einen Asteroiden* im Asteroidengürtel unseres Sonnensystems. Er taufte ihn auf den Namen 3325 TARDIS und gab so als erster einem Himmelskörper einen Namen aus dem Doctor Who-Universum.

bskiff

Brian A. Skiff (Quelle).

Der Astroid hat einen äquatorialen Radius von 14,83 km und befindet sich aktuell (Stand 17.02.2016) in einer Entfernung von 2,983 AE also um die 447.450.000 km von der Erde.

JPL_Small-Body_Database_Browser

Aktuelle Position von 3325 TARDIS (Quelle).

Skiff entdeckte in seiner Astronomie-Karriere noch eine Vielzahl weiterer Asteroiden*, 3325 blieb allerdings der einzige mit einem Doctor Who-Namen. Dafür bewies er mit 4147 Lennon4149 Harrison und 4150 Starr dass er sich auch für andere britische Kulturgüter zu interessieren scheint (4148 McCartney wurde von seinem Kollegen E.Bowell entdeckt).

*Je nach Quelle wird hier von Asteroiden oder Kleinplaneten gesprochen.

Doctor Who Fun Fact #18: Die TARDIS auf dem Iron Maiden Cover.

Die ikonische blaue Polizei-Zelle von Doctor Who hat es sogar auf zwei Cover der britischen Metal-Band Iron Maiden geschafft. Zum einen auf dem 1986 veröffentlichten Album Somewhere In Time. Hier sind allerlei Symbole eingearbeitet, unter anderem auch eine TARDIS auf der Rückseite des Covers:

iron_maiden_sit_cover9GaTZHU

Zum anderen  schlich sich die TARDIS auf dem Cover der Single-Auskopplung des Songs Wasted Years ein:

Iron_Maiden_3Iron_Maiden_1

Bruce Dickinson, seines Zeichens Sänger von Iron Maiden, betonte seine Begeisterung für Doctor Who auch in der offiziellen Biografie der Band.

„Even though the amount of time he was actually allowed to watch it was rationed, as a child „telly“ would prove to be a crucial factor in the way Bruce’s interest in pop music would develop. His two favorite TV programs when he was growing up were Jukebox Jury–the original pop TV quiz show in which a panel of famous guests would be asked to review a smattering of the week’s new releases, voting them either a „hit“ or „miss“–and Doctor Who, the weekly saga of a time-and-space traveling „Doctor,“ and his long-running battles against such futuristic, alien enemies as the Daleks and the Cybermen. „I always watched Jukebox Jury because it was on before Doctor Who, on a Saturday night,“ he explains. „So Jukebox Jury and Doctor Who became inseparable in my mind. The excitement of seeing The Beatles or whoever on Jukebox Jury was kind of similar to the excitement I would get out of seeing the Cybermen on Doctor Who. They were both from a different world to me.“

LEGO Ideas Doctor Who – Promo-Bild online

LEGO bietet seit einiger Zeit auf einer eigens dafür eingerichteten Online-Plattform, jedem die Möglichkeit, selbst neue LEGO-Sets zu entwickeln und präsentieren. Besucher des Portals können dann für die vorgestellten Sets voten. Erreicht ein Set mehr als 10.000 Supporter, besteht die Möglichkeit, dass LEGO das Set tatsächlich produziert und in den Handeln bringt.

So hat es auch Andrew Clark mit seinem „Doctor Who And Companions“-Set gemacht, welches er im Februar 2014 zum Voten frei gab. Das Projekt erreichte die notwendige Supporter-Grenze und wird nun von LEGO umgesetzt. Die von Clark online gestellten Designs sind dabei nur Richtwerte, wie das fertige Produkt aussieht was bisher nicht klar.

Jetzt hat LEGO ein erstes Promo-Bild veröffentlicht auf dem die TARDIS aus LEGO zu sehen ist.

Offizielles Primo-Bild vom LEGO Ideas Doctor Who Set

Offizielles Primo-Bild vom LEGO Ideas Doctor Who Set

Konzept-Bild von Andrew Clark. Weitere Bilder gibt es in seinem Blog

Konzept-Bild von Andrew Clark. Weitere Bilder gibt es in seinem Blog

Folgenden Details gelten bisher als gesetzt (wenn auch noch nicht offiziell bestätigt):

  • Das Set basiert auf Time of the Doctor (2013)
  • Folgende Figuren sind enthalten: Matt Smith, Peter Capaldi, Clara, zwei Daleks, ein Weeping Angel
  • Der Weeping Angle wird eine Minifigur
  • Interieur und Exterieur der TARDIS sind enthalten.
  • Veröffentlichungstermin: 01. Dezember 2015
  • Der Preis wird derzeit auf 59 US Dollar geschätzt.

Das LEGO Ideas Set ist nicht mit LEGO Dimensions zu verwechseln, in dem auch Doctor Who eine Rolle spielt. Aber dazu an anderer Stelle mehr.